Strata Montana

In Zusammenarbeit mit:
Archäologie und Reisen und Karawane Reisen

Strata Montana
Eine archäologisch-geologische Reise entlang der Hessischen Bergstraße

Von den rauen Nord- und Ostwinden durch den Odenwald abgeschirmt, herrscht an der Bergstraße ein besonders mildes Klima; ideale Voraussetzungen für den Anbau von Wein und edlen Obstsorten. Sowohl der Wein- als auch der Obstanbau an der Bergstraße gehen auf die Römer zurück. Auch sie wussten das milde Klima der Bergstraße zu nutzen. Ausgangspunkt für unsere Erkundungstouren ist die Stadt Heppenheim.
Heppenheim, Rathaus
Heppenheim, Rathaus

Reiseverlauf: (Änderungen vorbehalten)
Tag 1: Grube Messel, Künstlerkolonie Mathildenhöhe
Die Anreise an die Bergstraße erfolgt von Göttingen aus über Frankfurt und Darmstadt (Zustieg möglich). Abfahrt in Göttingen um 8 Uhr am Bfh. Am Nachmittag besuchen wir die Grube Messel bei Darmstadt – eine weltweit bedeutende Fossillagerstätte (mit Führung). Die Palette der Fossilfunde reicht vom nur 50 Zentimeter großen Messeler Urpferdchen, das einst im Unterholz des tropischen Regenwaldes lebte, über Ameisen mit Flügelspannweiten von bis zu 15 Zentimetern sowie Tieren und Pflanzen, die heute längst ausgestorben sind. Auf dem Weg nach Heppenheim legen wir in Darmstadt noch einen kurzen Stopp ein und schauen uns die Künstlerkolonie Mathildenhöhe an (kleiner Rundgang).
4 Übernachtungen Hotel Villa Boddin in Heppenheim.

Grube Messel

….

Schloss Auerbach

Tag 2: Auerbacher Schloss und Felsenmeer
Heute geht es in den Odenwald nach Reichenbach zum Felsenmeer und römischen Steinbruch (mit Führung). Noch heute findet man hier von den Römern bearbeitete Steine, die Fehlproduktionen waren und nie abtransportiert wurden. Das bekannteste Werkstück ist die rund 27 Tonnen schwere Riesensäule, die für den Bau des Doms in Trier gedacht war. Die Anreise zum Felsenmeer erfolgt über das Auerbacher Schloss, eine Burgruine, die hoch oben über dem Rheintal und der Stadt Bensheim thront. Auf der Rücktour fahren wir am späten Nachmittag zum archäologischen Grabungsfeld bei Heppenheim, wo 2018 ein Sensationsfund gemacht wurde. Archäologen legten hier die Überreste einer Siedlung aus der Jungsteinzeit (5.000 vor Christus) frei. Neben Pfostenlöchern und Abfallgruben fanden sie auch einen bandkeramischen Brunnen mit Holzerhaltung.

Felsenmeer
Felsenmeer

Tag 3: Kloster Lorsch und Bensheimer Lösshohlwege
Heute besuchen wir Kloster Lorsch (mit Führung), eine der angesehensten Klosteranlagen im Mittelalter und das Machtzentrum an der Bergstraße. Auf einer ausführlichen Führung über das ehemalige Klostergelände mit Besichtigung der Königshalle, der Zehntscheune, des Kräutergartens und Freilichtlabors Laureshan erfahren Sie viel über die einst so mächtige Benediktinerabtei Lorsch. Die Königshalle ist ein einzigartiges Zeugnis karolingisch-kaiserlicher Architektur und steht seit 1991 auf der Welterbe-Liste der UNESCO.
Nachmittags geht es nach Bensheim zu den Lösshohlwegen, ein Erbe der Eiszeit und das Werk mittelalterlicher Pferdefuhrwerke. Kurzer Spaziergang auf einem der Lehrpfade.

Königshalle, Kloster Lorsch
Königshalle, Kloster Lorsch

…..

Sandgrube Grafenrain
Sandgrube Grafenrain

Tag 4: Mauer, Heidelberg mit Heiligenberg und Schloss
Heute geht es nach Heidelberg und nach Mauer, das durch einen bedeutenden Fossilfund berühmt wurde. In der Sandgrube Grafenrain, am Nordwestrand von Mauer, wurde 1907 der Unterkiefer eines 600.000 Jahre alten vorzeitlichen Menschen gefunden – Homo erectus heidelbergensis. In Mauer besuchen wir das Urgeschichtliche Museum (mit Führung). Anschließend fahren wir nach Heidelberg, wo wir vom Kornmarkt aus mit der historischen Molkenkurbahn, einer mit Wasserbalast angetriebenen Standseilbahn (seit 1889 in Betrieb), hinauf zum Schloss fahren. Kurzer Rundgang. Danach geht es weiter mit der Königsstuhlbahn hinauf zum Königsstuhl, wo wir einen wunderbaren Blick auf Heidelberg genießen können. Zurück an der Talstation der Bergbahn fahren wir mit dem Bus zum Heiligenberg, wo Kelten Römer und Menschen des Mittelalters ihre Spuren hinterlassen haben. Anschließend geht es zurück nach Heppenheim

Königsstuhlbahn
Königsstuhlbahn

Tag 5: Villa Rustica in Hirschberg und Heimreise
Heute verlassen wir die Bergstraße wieder. Vormittags schauen wir uns noch die Überreste einer römischen Villa in Großsachsen bei Hirschberg an. Von Hirschberg aus treten wir die Heimreise an. Ankunft in Göttingen gegen 17.30 Uhr.

Eingeschlossene Leistungen

Teilnehmerzahl Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl: min. 12, max. 15 Personen.

Reiseleitung
Dipl. Geographin Heidi Rüppel (Geographie, Geologie, Geschichte)

Reise ab/bis
ab/bis Göttingen

Gut zu wissen

Termin
07.10.2020 – 11.10.2020

Preise pro Person


DZ:  EUR
EZ:  EUR

Wichtiger Hinweis
Reiseveranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG
(Reise-ID:  Karawane Webcode)

Abkürzungen:
A = Abendessen, F = Frühstück, DZ = Doppelzimmer, EZ = Einzelzimmer.

________

mit Archäologie & Reisen ins urgeschichtliche Europa ….
Seit nunmehr 33 Jahren bieten wir Archäologie & Reisen an. Unser Anspruch ist es, heutige Kenntnisse über das Leben der prähistorischen Menschen anschaulich, umfassend und spannend zu vermitteln: durch Besichtigungen vorgeschichtlicher Stätten und Museen, durch Besuche von Ausgrabungen und Gespräche mit den beteiligten Forschern.
Unsere Fahrten führen vorwiegend in Gegenden, die auch durch ihren landschaftlichen Reiz bestechen. Sie werden so durchgeführt, dass Sachinformation, Muße und Erholung in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Individuelle Betreuung durch fachlich und organisatorisch kompetente Reisebegleiter ist ebenso selbstverständlich wie die Beschränkung der Teilnehmerzahl auf etwa zwanzig Personen.

Archäologie & Reisen ist eine Initiative ausgebildeter Archäologen, die die Reisen nach fachlichen Gesichtspunkten ausarbeiten und als Reiseleiter betreuen. Veranstalter der Reisen ist Karawane Reisen.

Ihre Fragen, zum Inhalt der Studienreisen, richten Sie bitte an:
lauer Archäologie & Reisen
Hery A. Lauer, M.A.
Im Winkel 10
37136 Ebergötzen
Fon. 05507.915416
E-Mail. herylauer@t-online.de
Internet. www.archaeologie-und-reisen.de

Für Fragen zur Organisation und für Ihre Anmeldung wenden Sie sich bitte an den Veranstalter:
Karawane Reisen Gmbh & Co. KG
Pf 909
71609 Ludwigsburg
Fon. 07141.284820
E-Mail. studienreisen@karawane.de
Internet. www.karawane.de (Webcode 22446)

Den Reisen liegen die Allgemeinen Reisevereinbarungen des Veranstalters zugrunde. Auf der Website des Veranstalters und seinem Katalog „Europa & Orient 2020“ finden Sie weitere Details und Reisen.